IT-Sicherheitsmanager:in (m/w/d)

Verwaltung und Start-up – passt das zusammen? Wir sagen ja! Die FITKO mit zurzeit rund 60 Mitarbeiter:innen wurde konzipiert, um als schlanke, agile und spezialisierte Unterstützungseinheit die Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland zu koordinieren und voranzutreiben. Als „Umsetzungseinheit“ des deutschen IT-Planungsrats stärken wir die Handlungs- und Steuerungsfähigkeit, schaffen Synergien und vernetzen Akteure. Das geht am besten, wenn Kooperation und Vernetzung auch organisationsintern gelebt werden! Deshalb basiert unsere Zusammenarbeit auf Offenheit, Vertrauen und Wertschätzung.

Wir sind ein vielfältiges und engagiertes Team mit flachen Hierarchien und den unterschiedlichsten Hintergründen, von der Biologin über den Informatiker bis zur Theaterwissenschaftlerin.

Wollen Sie uns als neue:r FITKO-Mitarbeitende:r bereichern? Die Abteilung „Föderales IT-Architekturmanagement, Projekte und Standards“ beinhaltet einige für die föderale Verwaltungsdigitalisierung wichtigsten inhaltlichen Themen. Gemeinsam mit unseren Stakeholdern schaffen wir mit Referenzarchitekturen und Standardisierungen die Grundlagen für Digitalisierungsmaßnahmen – die wir mit geeigneten Projektmanagementmethoden gemeinsam mit Bund und Ländern erfolgreich umsetzen.

Für die Erfüllung unserer Aufgaben suchen wir deshalb kreative Köpfe mit viel Teamgeist und Selbstorganisation, für die klassische Verwaltung und innovative Methoden keinen Widerspruch darstellen.

 

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Sie arbeiten in der föderalen Arbeitsgruppe Informationssicherheit des IT-Planungsrates mit. Sie entwickeln die Leitlinie für Informationssicherheit in der öffentlichen Verwaltung weiter und bringen dafür Ihre Expertise ein.
  • Sie beraten das Produktmanagement der FITKO bei allen IT-sicherheitsrelevanten Fragestellungen und unterstützen bei der Pflege und Umsetzung von IT-Sicherheitskonzepten gemäß IT-Grundschutz.
  • Sie begleiten und beraten föderale IT-Projekte und achten auf die Einhaltung strategischer Vorgaben (z.B. security-by-design-Prinzipien, Anwendung von zero-trust-Ansätzen).
  • Sie arbeiten eng mit dem IT-Architekturmanagement der FITKO zusammen und unterstützen bei der Gestaltung föderaler IT-Architekturen.
  • Sie arbeiten eng mit dem Bereich Standardisierung der FITKO zusammen. Sie prüfen Standardisierungsvorhaben auf sicherheitsrelevante Fragestellungen und erarbeiten ggf. Vorschläge zur Optimierung der IT-Sicherheit.

 

Das bringen Sie mit:

  • Universitätsdiplom- oder Masterabschluss im Bereich Informatik, IT-Sicherheit/ Informationstechnik, IT-Security, Software Engineering, Wirtschaftsinformatik, Verwaltungsinformatik, Ingenieurswissenschaften, Mathematik, Physik, einem anderen vergleichbaren Studienfach oder entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten, die in mindestens dreijähriger Berufserfahrung in einer entsprechend qualifizierten Tätigkeit erworben wurden.
  • Sie kennen sich im Bereich der IT-Sicherheit, Kryptographie und IT-Betrieb sehr gut aus und können dies belegen.
  • Da IT-Sicherheit sich nicht auf eine IT-Disziplin eingrenzen lässt, verfügen Sie über gute bis sehr gute Kenntnisse über den Aufbau von Netzwerken, Infrastrukturen, Systemarchitekturen und Softwarearchitekturen für verteilte Systeme.
  • Man muss nicht alles neu erfinden, daher kennen Sie die wichtigsten IT-Security-Frameworks und -Leitfäden sehr gut.
  • Sie verfügen über eine sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in deutscher Sprache
  • Sie denken nicht nur an sich, sondern haben immer auch „das Große und Ganze“ im Kopf und Strategie ist für Sie kein Fremdwort.
  • Sie sind lösungsorientiert - und bringen diese Kompetenz gerne ein.
  • Sie sind ein Kommunikationstalent, schätzen die Arbeit im Team und freuen sich auf Kooperationen.
  • Sie übernehmen gerne Verantwortung für Ihre Tätigkeiten und sind auch mal bereit, die Grenzen ihrer Leistungsbereitschaft zu erweitern.

 

Das erwartet Sie bei uns:

  • Unbefristete Stelle
    Mit Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe E 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H). Im Beamtenbereich bestehen Entwicklungsmöglichkeiten nach Besoldungsgruppe A13 (hD) Hessisches Besoldungsgesetz (HBesG). Die Laufbahnbefähigung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst ist Voraussetzung für die Wahrnehmung der Position im Beamtenverhältnis.
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen
    Gleitzeit | Mobiles flexibles Arbeiten: unbürokratisches Homeoffice | 30 Tage Urlaub
  • Eine moderne Arbeitsumgebung
    Kostenfreies Jobticket | Büros mit ergonomischem Arbeitsplatz (höhenverstellbare Schreibtische) | Workspace und Kreativraum | Diensthandy und -tablet | 1. Klasse bei Dienstreisen
  • Weiterentwicklung
    Individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten für die berufliche und persönliche Entwicklung | Gelegen­heiten zur Vernetzung, z. B. die Teilnahme an branchenspezifischen Veranstaltungen
  • Freundschaftliches und wertebasiertes Arbeitsklima
    „Du“ statt „Sie“ | Afterwork- und Teamevents | flache Hierar­chien | wertebasierte Arbeitskultur | viel Dynamik und Spaß | engagiertes, motiviertes und vielfältiges Team
  • Eine spannende Aufgabe
    Innovative Digitalisierungsprojekte | Gestaltungsspielraum | Möglichkeit, die Arbeitskultur der Zukunft für den öffentlichen Dienst zu gestalten bzw. auszuprobieren

Sie haben Lust, die FITKO und damit die digitale Verwaltung mitzugestalten? Dann bewerben Sie sich jetzt!

Wenn Sie mit der vorübergehenden Speicherung Ihrer persönlichen Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind, senden Sie uns bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in einer PDF-Datei bis zum 09.02.2024 mit dem Aktenzeichen P 1406 B - 50/FITKO - I 8/109 per E-Mail an bewerbungenfitko@hmdf.hessen.de. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nach datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Die Ausschreibung erfolgt unter Vorbehalt der Haushaltsfreigabe.

Die Bewerbungsinterviews werden voraussichtlich in den Kalenderwochen 8 bis 10 durchgeführt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Die AöR FITKO wurde zum 01.01.2020 als eigenständige, rechtsfähige juristische Person gegründet. Zur Anwendung kommt das Hessische Landesrecht.

Entsprechend dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung besonders berücksichtigt. In unserer Gesellschaft leben Menschen unterschiedlicher Herkunft. Wir möchten, dass sich diese Vielfalt auch in der FITKO widerspiegelt und ermutigen deshalb Personen mit Migrationshintergrund, sich bei uns zu bewerben.

Ansprechperson für einen ersten vertraulichen Kontakt:

  • Jörg Kremer

    Leitung | Abteilung Föderales IT-Architekturmanagement, Projekte und Standards

    Portrait von Jörg Kremer

    Telefon+49 (69) 401270 103

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.